Dennis Ernst,

geboren 1988, erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei Jürgen Diedrich. Nach dem Abitur, welches er als Schulbester abschloss, studierte Ernst an der Universität des Saarlandes Germanistik, katholische Theologie und Bildungswissenschaften für das Lehramt an Gymnasien, darauf Theologie und Philosophie an der Theologischen Fakultät Trier. Im Februar 2018 schloss er seine Studien mit dem Magister theologiae ab. Während seines Studiums war er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Im Jahr 2011 absolvierte er an der bischöflichen Kirchenmusikschule Trier das C-Examen mit Bestnote. Seine Lehrer waren u.a. Kantor Wolfgang Trost (Orgel, Klavier, Harmonielehre), Kantor Werner Grothusmann (Chor- und Ensembleleitung) und Waltraud Krompholtz (Gesang). Darauf studierte er Orgel am Conservatoire de la ville de Luxembourg  in der Orgelklasse von Prof. Alain Wirth. Dennis Ernst war von 2008-2015 Kirchenmusiker im Kirchengemeindeverband Merzig mit Dienstsitz in St. Maria Magdalena, Brotdorf. Seit 01. Dezember 2015 ist er Kirchenmusiker der Pfarrei Mettlach mit der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Lutwinus. Zudem ist er musikalischer Leiter des Kammerorchesters Merzig. Er ist spezialisiert auf dem Gebiet der gregorianischen Semiologie. Die Kenntnisse erwarb er durch intensives Studium der Quellen unter der fachlichen Führung von KMD Prof. Stefan Klöckner (Münsterschwarzach/Essen).

In St. Lutwinus organisiert er die regelmäßig stattfindenden Konzertzyklen mit national und international renomierten Künstlern sowie die vielfältigen musikalischen Angebote der jährlich stattfindenden Lutwinuswallfahrt. Die Orgelrenovationen, Erweiterungen und klangliche Profilierungen der Instrumente in St. Lutwinus Mettlach und St. Nikolaus Mettlach-Orscholz waren seine Initiative und fanden unter seiner fachlichen Betreuung statt.